Hauen und Stechen FESTSPIELE

Julia Lwowski und Franziska Kronfoth
3 Opern-Performances

Das •LWOWSKI•KRONFOTH•MUSIKTHEATERKOLLEKTIV lädt mit Hauen und Stechen am 2. Juli zu einem ganz besonderen Abend ein: 3 Performances und eine Videoinstallation zum Mitmachen. Gespielt wird mehrmals hintereinander, kurz und heftig und immer für ein begrenztes Publikum. Als Gastgeschenk bringt die Bühnenbildnerin und frisch gebackene Meisterschülerin Huang Hsuan ihre Performance über Schnittke, Kafka und die austronesischen Sprachen in die Galerina Steiner.

hauen-und-stechen-2-1
Und weil es so schön war, gibt es eine Wiederaufnahme des spektakulären Doppelabends vom Mai: Franziska Kronfoth inszeniert eine Exposition ihrer Forschung über die Frauen mit den komischen Namen und lädt dafür deren Bruder John Dovanni ein. Julia Lwowski ruft in einem Akt der Bilderverehrung die Geister der Vergangenheit wach. Durch den Abend führt die Percussionistin Ni Fan und exerziert süchtig immer wieder: den Moment, an dem der Arm schon ausgeholt hat, aber die Hand noch nicht zugeschlagen.

Dienstag, 2. Juli 2013

EXPOSITION LULU/NANA und LULUS RUSSISCHE KINDHEIT

Besetzung: Ni Fan (Percussion) und Julia Lwowski (Performance), Gina-Lisa Maiwald (Schauspiel), Nadezda Tseluykina (Klavier), Martin Mallon (Video)

Regie: Franziska Kronfoth | Ausstattung: Hsuan Huang und Hsiu-Ying Hou

→ Video

 

E.D.

Besetzung: Ni Fan (Percussion) und Amélie Saadia (Mezzosopran), Magnús Hallur Jónsson (Tenor), Franziska Kronfoth (Performance), Edwin Dickman (Zeichnung)

Regie: Julia Lwowski

 

Special Guests

KRIECHEN, ZIELEN UND 休息

Besetzung: Hsiu-Ying Hou (Schauspiel), Wei Chen (Klavier), Wu Yi-Lin (Gesang), Robin Pan (E-Gitarre)

Regie: Hsiu-Ying Hou, Hsuan Huang | Ausstattung: Hsuan Huang | Maske: Hsin-Hwuei Tseng