Hauen und Stechen: HOKUS POKUS LUPUS

3 Opern-Performances in der Galerina Steiner
von Julia Lwowski und Franziska Kronfoth
Special Guest: Michael Höppner

Da heult der Wolf: Cosimas Geburtstag, ein musikalisches Geschenk und ein unerwarteter Gast zu Weihnachten 1870 im Hause Wagner. Goebbels, Hitler, Germania und eine Geburt 1945 im Führerbunker. „Die Heilige Familie“ collagiert Texte (Cosima und Richard Wagner, Heiner Müller) und Musiken (Richard Wagner, Paul Hindemith) zu einem Melodram aus dem Keller der deutschen Geschichte. Der Opernregisseur Michael Höppner ist mit dieser Arbeit speziell und zum ersten Mal zu Gast bei Hauen und Stechen.

© Thilo Mössner / Ioni Laibaroes

Doch auch das •LWOWSKI•KRONFOTH•MUSIKTHEATERKOLLEKTIV schläft nicht und es gibt Überraschungen! Welche? Ich weiß es nicht, sagen Lulu und Tristan. Macht denn mich das zu einem Menschen, Bescheid zu wissen über meine Seele, über Liebe, Treue, Wahrheit, oder bin ich doch … ein Wolf? Vielleicht, jedenfalls gibt es Alternativen! Die Zeiten stehen günstig, die schon mal ausgerotteten Wölfe werden nicht mehr verfolgt. Es ist eben, als wenn sich der Wolf zum Schaf gesellte, wenn ein Gottloser sich zum Frommen gesellet, sagt Jesus Sirach, aber: Wolf und Schaf sollen beieinander weiden, sagt Jesaja über die Verheißung der neuen Erde. Homo homini lupus – der Mensch ist dem Menschen ein Wolf – in dem Moment, in dem der Arm schon ausgeholt hat, aber die Hand noch nicht zugeschlagen.

Samstag, 1. Februar 2014

BESTIE LULU
Eine neue Episode aus LULU/NANA oder Das Huhn mit dem Inneren und dem Äußeren

mit Ulrike Schwab (Sopran), Johannes Grau (Tenor), Gina-Lisa Maiwald (Schauspiel), Patrick Walliser (Klavier), Martin Mallon (Video) und Julia Lwowski (Performance)
Regie: Franziska Kronfoth | Bühne und Kostüm: Günter Lemke

Franziska Kronfoth wurde 2013 für ihr Projekt LULU/NANA über die Werke von Frank Wedekind, Alban Berg und Jean-Luc Godard als Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet und mit dem Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin bedacht.

→ Video
→ Stummfilm

DIE HEILIGE FAMILIE
Eine melodramatische Collage von Michael Höppner (Regie)

mit Julia Hartmann (Wolf/Hitler), Nolundi Tschudi (Cosima/Germania) und Magnús Hallur Jónsson (Richard/Goebbels)
Die Kamerata Obskura musiziert unter der Leitung von Tobias Haußig.

Michael Höppner (Violine), Niklas Schluckebier (Trompete), Teresa Legat (Wagnertuba), Felix Haupt (Englischhorn), Valentin Reiter (Kontrabass)

JEDER ABEL HAT SEINEN KAIN
mit Ulrike Schwab (Sopran), Franziska Kronfoth und Nolundi Tschudi (Performance), Sophia Wainboum (Violine) sowie Edwin Dickman (Zeichnung)
Regie: Julia Lwowski | Bühne und Kostüm: Günter Lemke