DIE TODESQUALLE ODER WER FLÜSTERT, DER LÜGT

HAUEN•UND•STECHEN in den Sophiensaelen Berlin
Freitag 04.November | Samstag 05. November

TURANDOT – ERSTE STUDIE NACH GIACOMO PUCCINI

„Das Gesicht, das Du siehst, ist nur eine Illusion. Turandot existiert nicht.“

Der Tod ist rätselhaft, aber nicht privat. Der Tod ist politisch, findet Prinzessin Turandot und lässt ihre Heiratsanwärter eindrucksvoll hinrichten. Turandots Geste ist aber nicht bloß tyrannisch, sondern auch ein virtuoses Spiel um die Freiheit mit dem Versprechen, im Tod der eigenen Unterdrückung zu entkommen. Wenn man nur den eigenen Einsatz erraten könnte! Die Clowns warnen: Du kannst nichts gewinnen außer die eigene Auslöschung. Die Leute freuen sich schon auf Deine Hinrichtung.

Fotos: Thilo Mössner

HAUEN UND STECHEN hämmert die Arena zusammen und lässt die Spiele mit der ersten der drei Turandot-Performances beginnen — rien ne va plus!

Das Musiktheaterkollektiv HAUEN•UND•STECHEN – ehem. LWOWSKI• KRONFOTH• MUSIKTHEATERKOLLEKTIV – wurde von den Musiktheaterregisseurinnen Franziska Kronfoth und Julia Lwowski und dem Fotografen und Galeristen Thilo Mössner gegründet, die seit 2012 unter diesem Namen künstlerisch und strategisch zusammenarbeiten. Kronfoth und Lwowski studierten Opernregie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und streben ein grenz- und genreübergreifendes Musiktheater an. Sie entwickelten Arbeiten für Hebbel am Ufer, Ballhaus Ost, Akademie der Künste, Münchner Schwere Reiter und die Staatsoper Hamburg. Häufig arbeitet HAUEN UND STECHEN ortsspezifisch. In den Sophiensælen zeigten sie zuletzt Die Herzen des Oktopus bei Männer in Garagen und Lulu/Nana (2014/15).

KONZEPT: Musiktheaterkollektiv HAUEN UND STECHEN, REGIE: Franziska Kronfoth, Julia Lwowski, BÜHNE: Christina Schmitt, KOSTÜME: Günter Lemke, DRAMATURGIE: Maria Buzhor, Johanna Ziemer, MUSIKALISCHE LEITUNG: Roman Lemberg, SCHLAGZEUG: Hauke Renken, SCHAUSPIEL: Toni Jessen, Gina-Lisa Maiwald, BARITON: David Ristau, PERFORMANCE: Maria Buzhor, Franziska Kronfoth, DRAMATURGIEASSISTENZ: Wieland Lemke, BÜHNENBILDASSISTENZ: Jana Donis, Fotos und Videodokumentation: Thilo Mössner